Großröhrsdorf:

170 Sportlerinnen und Sportler aus 11 Vereinen der Altersklassen U10 bis U14 waren in das Rödertalstadion von Großröhrsdorf bei besten Witterungebedingungen gekommen, um bei den offenen Kreismeisterschaften im Mehrkampf gegeneinander anzutreten.

Von der SG Turbine Lauta waren Leonor, Nick und Maximilian startberechtigt. In der Zeit von 10.00 Uhr (1. Start) bis 15.30 Uhr (5. Start) fanden spannende Wettkämpfe in den Disziplinen 50m (75m), Weit, Ball, 60mHü und 800m statt. Die Platzierungen in den einzelnen Altersklassen wechselten nach Abschluss einer Disziplin sehr häufig. Das macht die große Spannung eines Mehrkampfes aus. 

Leonor startete mit einer neuen Bestleistung im 50m Lauf in den Mehrkampf. Trotz großer Anstrengung gelangen ihr in den weiteren 3 Disziplinen keine weiteren Bestleistungen. Vor dem abschließenden 800m lag sie auf Platz 5 mit ca. 85 Punkten Rückstand auf einen Medaillenplatz. Trotz eines furiosen 800m Laufes mit toller neuer Bestleistung und einem Vorsprung von mehr als 11s! auf die zweitplatzierte Läuferin reichte es leider ganz knapp nicht für einen Medaillenplatz. Schade!

Nick erreichte trotz großem Einsatz, der Tagesform geschuldet, leider nur durchschnittliche Leistungen in den einzelnen Disziplinen. Eine neue Bestleistung blieb aus. Trotzdem waren Nick, die Übungsleiter und die mitgereiste Mama nicht unzufrieden mit den erreichten Ergebnissen. Durch weiteres intensives Training werden sich die Leistungen aber noch in dieser Saison verbessern.

Nach Kugelstoßen und Hochsprung hat Maximilian beim Mehrkampf seine dritte starke Disziplin entdeckt. Im 75m-Lauf verbesserte er seine bisherige Bestleistung gleich um 1,4s! auf sehr gute 10,48s. Nach guten Leistungen im Weitsprung, Ballwurf und 60m Hürdenlauf lag er doch etwas unerwartet auf dem 3. Platz. NUn musste er durch einen beherzten Lauf über 800m diesen Platz diese Platzierung verteidigen. Und er tat es mit Bravour. Im abschließenden Lauf belegte er mit neuer Bestleistung Platz 3 und verteidigte damit in der Gesamtabrechnung ebenfalls Platz 3. Die vieleicht im Stillen erhoffte Bronzemedaille im Mehrkampf wurde somit zur Gewissheit.

Prima Maximilian!

Die einzelnen Ergebnisse:

Leonor AK U12 W10 – 50m 8,61s; Weit 3,44m; Ball 15.00m; 60mHü 13,55s; 800m 3:06,70min; Platz 4
Nick AK U12 M11 – 50m 8,82s; Weit 3,45m; Ball 20,50m; 60mHü 12,76s; 800m 3:31,46min; Platz 6
Maximilian AK U14 M13 – 75m 10,48s; Weit 4,53m; Ball 43,50m; 60mHü 12,30s; 800m 2:50,18min; Platz 3

 

Einige Wettkampfeindrücke: