Senftenberg:

Bei den Hallen-Regionalmeisterschaften der Region Dresden im Mehrkampf am 09.12.2107 in der Senftenberger Niederlausitz-Halle lieferte Maximilian Zoch von der SG Turbine Lauta in der Altersklasse M14 eine “one-man-show” ab, die mit Gold belohnt werden musste.

Aber der Reihe nach! 

Bereits im 60m Lauf als erste Disziplin startete Maximilian mit starker neuer persönlicher Bestleistung von 8,08s. Im anschließenden Weitsprung wurde seine beste Weite mit 4,88m vermessen. Mit 9,58m im Kugelstossen (4kg) konnte er erneut eine Bestleistung zum tollen Auftreten in Senftenberg beisteuern. Bereits hier setzte sich Maximilian mit 50 Punkten von seinen Konkurrenten aus Bautzen, Großröhrsdorf und Pirna ab.

Im Vorfeld der Regionalmeisterschaft wurde der 60m Hürdenlauf als “Wackeldisziplin” ausgemacht. Doch im Wettkampf war davon nichts zu spüren. Die erreichte Zeit von 10.58s war mehr als eine Sekunde besser als seine bisherige Bestzeit und war trotz allem aber noch ausbaufähig. Damit war Ihm der Sieg im Mehrkampf eigentlich nur noch durch einen großen Patzer im abschließenden 800m Lauf zu nehmen. Doch auch hier überraschte Maximilian seine anwesenden Eltern und den Trainer. Mit erneuter persönlicher Bestleistung von 2:33,81min beendete er den bisher besten Wettkampf seiner bisherigen sportlichen Laufbahn als Sieger.

2356 Punkte standen für Maximilian nach Abschluss des Mehrkampfes zu Buche. Dies waren mehr als 130 Punkte Vorsprung auf den 2. Platz.

Einfach Super!

Weiterhin wollte Leonor Zoch in den Kampf um die Medaillen in der Altersklasse W11 eingreifen. Trotz neuer Bestleistung im 50m Lauf mit 8,28s und im 800m Lauf mit 2:55,98min waren die Leistungen der anderen Sportlerinnen in diesen beiden Disziplinen sowie insbesondere im 60m Hürdenlauf und im Weitsprung einfach zu stark. In der Endabrechnung war Leonor mit Platz 16 gut dabei. Ein großes Lob auch an Leonor. 

 

Vorausblick:

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam haben sich Trainer, die Eltern und Maximilian entschieden, ab September diesen Jahres in das Grundlagen training für den Leistungssport einzusteigen. Die Erwartungshaltung des Trainers an diesen ersten Vorbereitungswettkampf wurde aber weit übertroffen. Das dieses Training bereits jetzt so große Früchte trägt ist der besonders guten Auffassungsgabe von Maximilian zuzuschreiben. Im kommenden Jahr möchte Maximilian an den Landesmeisterschaften Sachsen weiterhin so erfolgreich teilzunehmen.

Sein großes Ziel für die Saison 2018 ist aber die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Blockmehrkampf Wurf.

Dafür wird er auch weiterhin viel Trainingsfleiß und Trainingszeit aufwenden müssen aber natürlich auch wollen.

 

Gratulation und weiterhin viel Erfolg!