Am Dienstag, den 13. 09. um 19:00 Uhr, fand unser erstes Heimspiel in der Saison 2016/17 in der Sporthalle der Coppi-Grundschule in der Hans-Sachs-Straße 20 statt.  Der Gast, die Mannschaft der SG Wallroda (B), trat doch etwas ersatzgeschwächt an, so dass diesmal die Weichen schnell auf Heimsieg gestellt waren.
Nach optimalem Beginn – alle drei Doppel konnten relativ klar gewonnen werden und die beiden ersten Einzel gingen auch an Lauta – zeigt sich diesmal besonders unser unteres Paarkreuz von seiner besten Seite.

Nr.Mannschaft ANrMannschaft B1.2.3.4.5.SatzPunkt
D1Schwarz,F./VietzD2Gruve/Fiedler11:78:1111:713:113:11:0
D2Rohatsch/MimußD1Schneider/Steglich11:711:211:83:01:0
D3Menzel/SchwarzD3Kuchinke/Emmer11:611:211:43:01:0
E1Rohatsch,A.E2Gruve,K.17:1511:611:43:01:0
E2Menzel,H.E1Schneider,St.11:78:1111:911:73:11:0
E3Schwarz,F.E4Steglich,M.5:116:118:110:30:1
E4Vietz,G.E3Fiedler,Silko12:145:1111:311:611:33:21:0
E5Mimuß,H.E6Emmer,F.11:811:611:83:01:0
E6Schwarz,A.E5Kuchinke,R.11:811:78:1111:73:11:0
E1Rohatsch,A.E1Schneider,St.12:1011:87:119:119:112:30:1
E2Menzel,H.E2Gruve,K.11:68:1111:411:83:11:0
E3Schwarz,F.E3Fiedler,Silko13:1111:89:1111:33:11:0
E4Vietz,G.E4Steglich,M.11:714:167:118:111:30:1
E5Mimuß,H.E5Kuchinke,R.11:911:211:53:01:0
E6Schwarz,A.E6Emmer,F.11:911:411:93:01:0
D1D1
39:1612:3

Aber zunächst musste der noch am Freitag stark aufspielende Frank Schwarz eine überraschend klare Niederlage gegen Michael Steglich einstecken. Altmeister Günter Vietz dreht nach 0:2 Rückstand seine Partie noch, musste sich jedoch Kritik wegen Ballaustausches gefallen lassen. Hubert Mimuß und Andreas Schwarz gewannen ihre Spiele ziemlich sicher. Damit stand es nach der ersten Runde 8:1 für Lauta.
In Runde 2 begegneten sich die beiden Nr.1-Spieler. Zunächst sah es nach einem Sieg für den Lautaer Spitzenspieler aus, jedoch konnte Andreas Rohatsch auch diesmal diese Führung nicht nach Hause bringen. Nach zwei knapp verlorenen Sätzen musste er sich 2:3 geschlagen geben. Danach konnten Helmut Menzel und Frank Schwarz ihre engen Spiele jeweils 3:1 gewinnen, so dass uns der Sieg schon sicher war. Nachdem der Wallrodaer Spieler Steglich auch sein zweites Einzel gegen Vietz gewonnen hatte, sammelte das untere Paarkreuz von Lauta Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. Sie gewannen ihre Spiel klar und souverän. Der 12:3 Heimsieg war nie wirklich gefährdet.