Zittau:

am 22.06.2019 trafen sich die Leichtathleten aller ostsächsischen Vereine zu Ihren Meisterschaften in den jeweigen Disziplinen und Altersklassen. 

Fabian Dewitz in der Altersklasse M13 und Jamai Pohle in der Altersklasse M12 vertraten dabei die SG Turbine Lauta mit herausragendem Erfolg. Insgesamt 4x konnten beide Athleten das Siegertreppchen besteigen und somit 4 Medaillen nach Lauta holen.

Doch der Reihe nach!

Die sich im Vorfeld der Meisterschaften aufgetanen Probleme mit dem Startrecht für beide Athleten und das Fehlen eines Trainers zum Termin der Meisterschaften wurden rechtzeitig in den Griff bekommen. Die jugendliche Athletin und Kampfrichterin unseres Vereines Lisa Dewitz übernahm gemeinsam mit den Eltern kurzfristig die notwendige Organisation am Wettkampftag in Zittau. So konnte das Abenteuer für beide Sportler starten. 

Jamai ließ in seinem ersten Wettkampf in der Disziplin Diskuswurf der Altersklasse M12 von Anfang an nichts anbrennen. Mit der Weite von 24.11m erreichte er souverän den 1. Platz und damit die Goldmedaille. Dabei begann er sich erst im April diesen Jahres genau wie auch Fabian für diese Disziplin zu interessieren.

Auch Fabian, in der Altersklasse M13 startberechtigt, hatte im ersten Diskuswurf-Wettkampf trotz des fehlenden Trainers einen sehr guten Tag. Mit der tollen Weite von 31,89m musste er sich nur einem Sportler des LARG Hoyerswerda geschlagen geben. Platz 2 und die Silbermedaille waren der verdiente Lohn für die intensive Arbeit an der Technik der Disziplin in den letzten 2 Monaten.

Im Kugelstoßen seiner Altersklasse musste Jamai aber einen herben Dämpfer hinnehmen. Bereits mit einer Bestleistung von weit über 9,00m angereist, klappte es in Zittau leider nicht so recht. Mit der Weite von 8,63m konnte er trotzdem nach großem Kampf Platz 2 und damit die Silbermedaille erringen.

Fabian hatte sich im Kugelstoßen seiner Altersklasse auf Grundlage seiner Trainingsergebnisse viel vorgenommen. Doch es bestätigte sich wieder einmal -Training und Wettkampf sind meist sehr unterschiedlich zu bewerten-. Trotzdem erreichte er mit einer Weite von 10,65m eine neue Bestleistung. Dies wurde ebenfalls mit Platz 2 und der Silbermedaille belohnt. 

Beide Athleten starteten danach jeweils noch im Ballwurf. Fabian erreichte mit einer Weite von 40,00m Platz 6 und Jamai mit einer Weite von 36,00m Platz 8.

Mit 1x Gold und 3x Silber, Platz 6 und Platz 8 war die Teilnahme an den Ostsächsischen Meisterschaften nach langer Durststrecke für die SG Turbine Lauta ein großartiger Erfolg.

Beide Sportler versprachen: ” Im nächsten Jahr greifen wir im sächsischen Landesmaßstab an. Wir werden sehen, was daraus werden kann.

Herzlichen Glückwunsch an beide Athleten und

ein großes Dankeschön an Lisa Dewitz als Wettkampfmanagerin.